Recent News

Read the latest news and stories.

projekt-island-dokumentation-massentourismus-filmfoerderung-hamburg-schleswig-holstein-kiel

Filmförderung über 10.000€

Verrückt. Mittlerweile sind eineinhalb Jahre seit der Idee zum Dokumentarfilm vergangen. Das Scheitern der Crowdfunding-Kampagne war jedoch erst der Anfang, wie wir feststellen durften…

Im Juli 2018 haben Carlos und Tom an verschiedenen Seminaren der Filmwerkstatt Kiel teilgenommen. Diese gehört zur Filmförderung Hamburg & Schleswig-Holstein und können entsprechend über einen gewissen Etat für Filmprojekte verfügen. Eigentlich dachten wir, dass der in den Richtlinien der Filmförderung erwähnte “Bezug zu Schleswig-Holstein” für unser Projekt das Ausschlusskriterium sei. Jedoch haben wir nach einem ausführlichen Gespräch mit Arne Sommer, dem Leiter der Filmwerkstatt Kiel erfahren, dass bereits der angemeldete Wohnsitz im Bundesland ausreicht. In der Folge haben wir mit der konzeptionellen Ausarbeitung begonnen. Hierbei kam es nicht nur auf das inhaltliche Konzept an. Der gesamte Ablauf, die Technik, unsere Route, Interviewpartner sowie die gesamte Kostenkalkulation und weitere Unterstützer mussten organisiert werden. Es entstand ein neun-seitiges Konzept unseres Projekts, welches wir bei der Filmförderung eingereicht haben.

Und dann hieß es warten.

Nachdem wir die mündliche Bestätigung im Oktober 2018 erhalten haben, dass die Förderung uns mit 10.000€ unterstützt, hieß es (nach anfänglicher Euphorie) erstmal warten. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass unser Projekt wie geplant stattfinden kann, mussten wir die Fähre buchen, da diese gerade in den Sommermonaten sehr schnell ausgebucht ist. Die Norröna (ein ausführlicher Blog-Eintrag folgt) fährt als einzige regelmäßige Schiffsverbindung vom europäischen Festland über die Färöer Inseln nach Island und ist dementsprechend beliebt für den Lieferverkehr und Touristen. Dazu mussten wir für unser Fahrzeug und einer Drei-Bett-Kabine etwas mehr als 3000€ vorstrecken – der absolute Wahnsinn. Im April 2019 haben wir dann endlich schriftlich bescheinigt bekommen, dass wir eine finanzielle Förderung über 10.000 € erhalten. Damit steht der Produktion vom 02.07.2019 bis zum 03.08.2019 nichts mehr im Wege und wir sind der Premiere im Sommer 2020 im Studio-Kino in Kiel noch einen Schritt näher…

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Verfassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du möchtest keinen Blogbeitrag verpassen?

Melde dich für unseren Newsletter an.

Mit der Anmeldung zum Newsletter akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.